-

-

-

Bundesliga-Team wieder auf

Rang vier in der Abschlußtabelle

 

.


Das Aufgebot in Berlin v.l.: Andreas Hernitschek, Bodo Konieczny, Frank Heine, Oliver Morig, Karsten Aust und
Pascal Winternheimer


-

Unsere Bundesligamannschaft hat zum Abschluß der Saison 2018/2019 am letzten Wochenende (23/24.02.2019) im Berliner Schillerpark den 3. Platz in der Tageswertung belegt und damit wie in der Vorsaison Rang vier in der Bundesliga-Abschlußtabelle erreicht.

Damit hat unsere Mannschaft das anvisierte Saisonziel den 7. DM-Titel für Clubmannschaften nach Kassel zu holen, leider ein weiteres Mal verfehlt. Dabei glaubten die Verantwortlichen die vermeintliche Schwachstelle der Vorsaison (Mannschaftskader nicht breit genug aufgestellt zu haben) mit dem jetzigen 10`er Aufgebot für diese Saison beseitigt zu haben.

Da aber Top-Mann Richard Teece nur an den ersten beiden Bundesligaspieltagen zur Verfügung stand und man im weiteren Verlauf aus welchen Gründen auch immer auf Paul Moor und Jesper Agerbo verzichtete und dann auch Mannschaftskapitän David Canady nur 16 Spiele absolvierte, stellte sich die Mannschaft dann ähnlich wie im Vorjahr fast von allein auf.

Bringen dann eigentlich im Team gesetzte Nationalspieler nicht ihre Form, sind krank oder beruflich verhindert fehlen die Alternativen um ganz vorn um die Meisterschaft mitzuspielen. Der deutsche Meister BC Ingelheim spielte einen Mannschaftsschnitt von 203,38 Pins.

Den übertraf nur ein Stammspieler unserer Mannschaft: Pascal Winternheimer spielte alle 54 Bundesligaspiele und erzielte dabei mit 206,61 Pins eine meisterliche Leistung (!!!!!).

18 Spiele von Richard Teece (207,56 Pins) und 16 Spiele David Canady (204,50 Pins) sind von der Anzahl der Spiele zu wenig um der Mannschaft im Kampf um die Bundesliga-Spitze weiterzuhelfen. Hierin liegt vermutlich auch einer der Gründe warum das Team seit zwei Jahren keinen Tagessieg mehr erringen konnte.

Das ist natürlich klagen auf aller höchstem Niveau. Denn 99 % aller deutschen Bowlingclubs würden sich vermutlich glücklich schätzen, wenn sie mit unserem Club Finale tauschen könnten und in der 1.Bundesliga spielen könnten und Platz vier erreichen würden. Vielleicht hierzu mal bei Arena Team Berlin nachfragen.

Freuen wir uns deshalb, daß unser Club Finale Kassel weiterhin der Dino der Bundesliga bleibt und jetzt schon seit 17 Jahren ununterbrochen in der höchsten deutschen Spielklasse mitmischt und dabei schon 6 x den Titel nach Kassel holen konnte.

Mit dem erneuten Rang vier in der Bundesliga bleibt Finale auch ein weiteres Jahr ein Top-Team im deutschen Bowlingsport und der erfolgreichste nordhessische Sportclub aller Zeiten.

Von dieser Stelle Dank an die Spieler und Verantwortlichen, daß sie Finale Kassel ein weiteres Jahr in der Bowlingelite Deutschlands gehalten haben.

-

 

 

Regionalliga-Team beendet die Saison


in Eschersheim auf Rang fünf

 

-

 

Das Aufgebot in Eschersheim v.l.: Fabien Horn, Volkan Özsoy, Tobias Müller, Helmut Stotz und Nico Henneberg

-

Unsere Regionalligamannschaft hat am Sonntag (24.03.2019) in ihrem letzten Start in der Saison 2018/2019 in Frankfurt-Eschersheim das Minimalziel "Klassenerhalt" mit einem 7. Platz und 34 Punkten in der Tageswertung erreicht. Trotz des schwachen Mannschaftsschnittes von 176,93 Pins konnte unsere Zweite sich noch um einen Platz in der Tabelle verbessern.

In Eschersheim feierte Helmut Stotz als 19. Finale-Regionalliga-Spieler einen gelungenen Einstand in unserer Bundesligareserve. Mit 1273/Schnitt 181,86 Pins war er gleich bester Finale-Akteur in Eschersheim und konnte sich so für weitere Einsätze in der kommenden Saison empfehlen.

Bester Finalespieler in der Saison 2018/2019 war Fabien Horn, der in seinen 46 Spielen 8899 Pins/Schnitt 193,46 Pins erzielte und auch seit Einführung der neuen Spielwertung die meisten Spielerpunkte mit 199 Punkten 1,20 Pkt. pro Spiel für sein Team erkämpfte.


 


-

-

 

Unser OLDIE- (B-Klassen-) Team zum


Saisonabschluß in Gießen

-

Finale 3-Aufgebot in Gießen v.l.: Willi Stuckert, Dieter Collmann, Rolf Hübner, Rosi Heller, Werner Kallup, Manuela Kiel


Auch für unser Oldie-Team wird die erste Saison am Sonntag (24.03.2019) mit dem Auswärtsstart in Gießen zu Ende gehen. Unsere "Dritte" liegt dort trotz des kleinen Ausrutschers vom letzten Start in Gießen (Vorletzter in der Tageswertung) mit sechs Punkten Vorsprung auf den Lokalrivalen Citystrikers 3 auf dem zweiten Platz. Den gilt es in Gießen zu verteidigen.

 

   

 

  

 

 

Finale-Bowler gewinnen für Hessen Deutsche Vize-Meisterschaft Ländermannschaften 2018                        Silbermedaille...  mehr ›

  European Champions Cup fest in "Finale – Hand"      Bodo Konieczny besiegt Jesper Agerbo - -          - - 38...  mehr ›

Oliver Morig siegt bei den        Rome Open 2018 -   Unser Nationalspieler Oliver Morig befindet sich zur Zeit  in top Form. Nach dem er das...  mehr ›