-

-

-

Bundesliga-Team will in Mannheim

wieder näher an die Tabellenspitze rücken

.

 

-

Auf Ihnen ruhen in erster Linie die Hoffnungen der Finale-Fans: die WM-Teilnehmer von Hongkong 2018 Oliver Morig und Pascal Winternheimer

-

Am kommenden Wochenende (19./20. Januar 2019) geht es in Mannheim in die Rückrunde der diesjährigen Bundesligasaison. Nachdem man in der Vorrunde nur einen letztendlich enttäuschenden 4.Platz hinter dem Titelverteidiger BC 99 Ingelheim, Chemie Premnitz und BC Hanseat belegen konnte, will und muß man in Mannheim eine Aufholjagd starten. Während Premnitz und Hanseat fast gleichauf mit unserer Mannschaft liegen hat sich der Meisterschaftsfavorit aus Ingelheim mit 16 Punkten Vorsprung schon etwas abgesetzt.

Dazu kommt noch das unser Mannschaftskader für das kommende Wochenende von ehemals 10 Spielern auf nur noch sechs Akteure geschrumpft ist. Mit den beiden WM-Teilnehmern Oliver Morig und Pascal Winternheimer sowie dem ECC-Champion Bodo Konietzcny und dem dritten der letztjährigen Deutschen Meisterschaft Andreas Hernitschek sowie unseren beiden routinierten Ex-Nationalspielern Karsten Aust und Frank Heine steht unserem BSV-Vorsitzenden Jürgen Hanke, der das Team in Mannheim betreuen wird, noch genügend spielerische Qualität zur Verfügung um jedem Team in der Bundesliga Paroli zu bieten.

Dabei hoffen die Verantwortlichen und Fans unserer Bundesligamannschaft,  das es etwas besser läuft als zuletzt in Mannheim: am 10./11.2007 spielte unser Team dort einen Mannschaftsschnitt von 214 Pins pro Spiel.

Gut ? Damals nicht gut genug: 3 ganze Bonuspunkte und 8 Siegpunkte reichten nur zu Platz sieben in der Tageswertung, obwohl das Team in Bestbesetzung antrat: David Canady 2052/Schnitt 228 Pins Rang 12 Tageswertung, Mika Luoto 1953/217 Pins, 25, Stuart Williams 1947/216 Pins, 27, Lasse Lintilä 1694/212 Pins (8 Spiele), 38, Robert Wölki 1796/200 Pins, 51 und Klaus-Uwe Lischka 193 Pins.

Karsten Aust (1972/219 Pins, R 22) und Frank Heine (1910/212 Pins R 36) waren damals für den BC Giessen dabei.

     

-

Kann Regionalliga-Team beim Heimstart

Tagessieg aus der letzten Saison wiederholen ?

-

Bei dem richtungsweisenden Heimstart am kommenden Sonntag (20.01.2019) unserer "Zweiten" sind alle fünf vorgesehenen Spieler diesmal an Bord. Nico Henneberg, Fabien Horn, Lothar Mand, Tobias Müller und Volkan Özsoy peilen wie schon in der letzten Saison den Tagessieg an.

Damit würde man auch wieder ins sichere Mittelfeld der Tabelle aufsteigen. Können unsere Spieler ihre tollen Hausligaergebnisse auch auf Regionalligaebene spielen, dürfte ein vorderer Platz in der Tageswertung kein Problem sein. Spielbeginn ist in der Kasseler City-Bowling in der Bosestr. um 10.00 Uhr. 

-

-

-

Unser OLDIE- (B-Klassen-) Team in Wetzlar

Auch unsere Oldie-Truppe ist am kommenden Sonntag (20.01.2019) im Einsatz. Den 4. Spieltag der B-Klasse in Wetzlar möchte das Team nutzen um wieder etwas näher an den enteilten Tabellenführer Pinoy 2 zu kommen.

Zur Verfügung stehen hierfür: Heller, Rolf Hübner, Werner Kallup und Willi Stuckert. Ob der erkrankte Dieter Collmann bis zum Sonntag wieder fit ist und die Reise nach Wetzlar antreten kann, stand beim Schreiben dieser Zeilen noch nicht fest. 

   

 

  

 

 

Finale-Bowler gewinnen für Hessen Deutsche Vize-Meisterschaft Ländermannschaften 2018                        Silbermedaille...  mehr ›

  European Champions Cup fest in "Finale – Hand"      Bodo Konieczny besiegt Jesper Agerbo - -          - - 38...  mehr ›

Oliver Morig siegt bei den        Rome Open 2018 -   Unser Nationalspieler Oliver Morig befindet sich zur Zeit  in top Form. Nach dem er das...  mehr ›